MAX! Thermostat ARR-Bausatz Bauanleitung

Die Anleitung zum MAX! Heizkörperthermostat  ARR-Bausatz ist nicht schlecht, jedoch an manchen Punkten aufgrund der Bildqualität gerade für Anfänger ungeeignet. Daher habe ich mich entschlossen eine zusätzliche Bauanleitung als Ergänzung zu erstellen.

Benötigte Montagehilfsmittel:

  • Lötkolben + Lötzinn
  • TORX T6 Schraubendreher (ein Bit ist meist zu breit)
  • Heißklebepistole
  • kleiner Pinsel

Bauanleitung:

Schritt 1

Die beiliegenden Kabel (Rot und Schwarz isoliert) an die dafür vorgesehenen Punkte (Rot an ST1, Schwarz an ST2) löten. Anschließend mit etwas Heißkleber fixieren! Dabei darauf achten, dass der Heißkleber nicht über den Rand der Platine herausragt.

Versorgungsleitungen

Schritt 2

Die beiden Achsen in die dafür vorgesehenen Führungen stecken und  diese etwas mit dem Pinsel und dem beiliegendem Mehrzweckfett einstreichen.

Achsen einsetzten

Schritt 3

Die Getriebezahnräder nacheinander montieren (siehe Fotos). Diese sind ebenfalls ausreichend auf den Laufflächen zu fetten.

Wichtig: Die Reflexionspunkte (silber) des zuletzt montierten Getrieberades müssen frei von Fett sein.

Getriebezahnrad

Getriebezahnrad

MAX-4

 Schritt 4

Danach den Motor samt Gehäuse auf das Getriebe setzten und mit den beiliegenden M1,7 x 2,3 mm Schrauben festziehen. Darauf achten das die Kabel am Motor frei liegen und nicht knicken (besonders die Leitungen des Optoreflexkopplers sind sehr anfällig).

MAX-3

Schritt 5

Das Display in das Gehäuseoberteil einsetzten. (Haltenase muss in die Aussparung)

MAX_Display

Die Lichtverteilerplatte und die Reflektorfolie auf das Display legen.

MAX_Lichtverteiler

Halterahmen und Gummi einsetzten.

MAX_Halterahmen

Anschließend die Tasten einsetzten in die dafür vorgesehenen Aussparungen einsetzen.

Schritt 6

Leitungen vom Optoreflexkoppler (Pink markierte Leitung an ST3) und Motor (Rot an ST50, Schwarz an ST51) an die Platine löten. Auch hier kann die Fixierung mit Heißkleber nicht schaden.

MAX_Motoranschluss

 

Schritt 7

Platine mit den vier 1,8 x 6 mm am Gehäuse festschrauben und Getriebe-/Motorgehäuse in das Gehäuseoberteil einrasten.

MAX_Einrasten

 

Schritt 8

Batteriekontakte einrasten und Versorgungsleitungen anlöten.

MAX_Kontakte

 

Schritt 9

Die zwei Komponenten des Einstellrades zusammenfügen und das Einstellrad einsetzen.

MAX_Stellrad

 

Schritt 10

Gehäusehälften zusammenführen und mit den vier 2,5 x 8 mm Schrauben befestigen. Danach noch die Batterien einlegen.

Fertig!

Quelle: ELV MAX! Heizkörperthermostat Bau- und Bedienungsanleitung.

7 Gedanken zu „MAX! Thermostat ARR-Bausatz Bauanleitung“

  1. Danke 🙂 über den Beitrag hab ich rausgefunden, wie rum der Sensor an die Platine angelötet werden muss (Rot nach außen). Die Anleitung hatte ich schon lange weggeworfen, aber noch einen Bausatz rumliegen!

  2. Über die Jahre hab ich nun schon einige MAX! Thermostate zusamengebaut und komme immer wieder gerne auf Deine Seite um einen schnellen Einstieg in die Bastelei zu bekommen!! Vielen Dank 🙂 Mittlerweile hat sich Schritt01 zwar erledigt da dieser durch eine bereits verbaute Buchse ersetzt wurde. Motor und Batterie müssen aber weiterhin verlötet werden. Die Bedienungsanleitung wurde aber von ELV “noch” nicht angepasst 😉

  3. Hallo Robert! Danke für die ausführliche Anleitung! Besonders der Zusammenbau der Getrieberäder ist in Deiner Anleitung besser zu erkennen als im ELV-Original. Ich bin zwar in den Genuss gekommen einen Thermostatbausatz der neuesten Generation zusammen zu bauen, jedoch binnich von Lötarbeiten nicht gänzlich verschont geblieben: neben den Batterieansxhlusskabeln mussten auch die drei Kabel des optischen Sensors mussten noch verlötet werden. Das ist mir trotz Ersa-Lötstation nur mithilfe einer Kopflupe gelungen. Aber bis jetzt habe ich keine Fehlermeldung! No messages are good messages!

  4. Danke für die gute und bebilderte Anleitung. Habe sie genutzt um ein Thermostat auseinander zu bauen um es neu zu fetten. Wollte damit die Lautstärke beim Laufen des Motors reduzieren. Hat nur leider nicht geklappt. Wenn nachts nachgeheizt wird, werde ich immer davon wach. Muss wohl die Temperatur nachts noch weiter runter stellen.

Kommentar verfassen