ALL-INKL SSH-Zugriff per Public-Key

Heute zeige ich euch wie man sich mit einem Server via Public-Key-Authentifizierung verbindet.

Schritt 1 – Schlüsselpaar generieren

Hierzu ersetz man einfach die E-Mail-Adresse durch die Eigene. Möchte man den Key verschlüsselt ablegen, gibt man nach absetzen des Befehls eine Passphrase an, andernfalls lässt man diese leer. Da ich das ständige Passwort eingegebe als störend empfinde habe ich einfach die Passphrase leer gelassen.

Dieser Schritt ist sowohl im Windows als auch unter Ubuntu identisch.

ssh1

Schritt 2 – Schlüssel auf den Server kopieren

Mit dem obigen Befehl den Key auf den Server kopieren. Sollte der Befehl nicht funktionieren, einfach per ssh die Datei authorized_keys und den Key hinzufügen. Dabei ist es wichtig das jeder Key in einer extra Zeile steht.

Schritt 3 – Anmelden

Anschließend anmelden. Nun sollte kein Passwort mehr erforderlich sein. Habt ihr eine Passphrase angelegt, wird diese abgefragt!

Fertig!

 

 

Sublime Text aus der Windows Kommandozeile (CMD) starten

Sublime Text ist ein sehr durchdachter, flexibler und schneller Editor.

Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr diesen in wenigen Schritten aus eurer Windows Kommandozeile (Shell) starten könnt.

1 Schritt

Den Sublime Text Pfad zu den Umgebungsvariablen hinzufügen. Hierzu nach Systemsteuerung -> System und Sicherheit -> System navigieren und auf der linken Seite die erweiterten Systemeinstellungen öffnen.

sublime1

Die Umgebungsvariablen auswählen und die Variable “Path” aus der unteren Liste suchen.

sublime2

Diese um den Pfad zur Sublime Text Installation ergänzen. In meinem Fall ist dieser C:\Program Files (x86)\Sublime Text 3. Schreibt ihn an das Ende der Path-Variable und trennt ihn durch ein Semikolon ab.

sublime3

2 Schritt

Startet die Kommandozeile mit Administrationsrechten. Hierzu in die Suche “cmd” eingeben und die “cmd.exe” mit Rechtsklick -> Als Administrator ausführen starten. Anschließend in das Sublime Text Installationsverzeichnis navigieren und durch den Befehl mklink subl.exe sublime_text.exe eine symbolische Verknüpfung auf die “sublime_text.exe” anlegen.

sublime4

 

Dieser Schritt ist notwendig um Sublime Text mit dem Befehl “subl” starten zu können. Eurer Kreativität bezüglich des Namens sind hier keine Grenzen gesetzt.

Fertig!

Sublime Text lässt sich nun aus der Kommandozeile mit “subl” starten.

Verzeichnisse lassen sich mit “subl Pfad_zum_Verzeichnis” und Dateien mit “subl Pfad_zur_Datei” öffnen.