Kategorie-Archiv: Fhem

E-Mails empfangen mit Fhem (Mailcheck)

Ein einfache Möglichkeit E-Mails mit Fhem zu empfangen bietet das Modul “mailcheck”.

Die Installation gestaltet sich wie folgt:

1 Schritt

Die Datei 32_mailcheck.pm (FHEM-Forum oder SVN) herunterladen und in das Verzeichnis /opt/fhem/FHEM des RaspberryPi kopieren. Hierfür nutze ich das kostenlose Programm WinSCP.

2 Schritt

Die Archive

  • Mail::IMAPClient
  • IO::Socket::SSL
  • IO::Socket::INET

installieren. Dazu mit dem Raspberry Pi eine SSH Verbindung aufbauen (z.B. mit PuTTY). Und die Module mit folgenden Anweisungen installieren.

Das kann entsprechend der Internetanbindung etwas Zeit in Anspruch nehmen. Ein anschließender Neustart des FHEM-Servers mit (‘shutdown restart’) kann nicht schaden. Es sollten keine Fehlermeldungen bzgl. “Mailcheck” im FHEM-Logfile auftauchen.

Nach dem die Installation abgeschlossen ist kommen wir zur Konfiguration:

Einfach folgende Zeile zur fhem.cfg  ergänzen:

define <name> mailcheck <host> <user> <password>

Ein Beispiel:

define FhemMail mailcheck imap.googlemail.com test@googlemail.com pass1234

Fertig!

Weitere Parameter findet ihr in der FHEM-Referenz.

 

 

 

MAX! Thermostat ARR-Bausatz Bauanleitung

Die Anleitung zum MAX! Heizkörperthermostat  ARR-Bausatz ist nicht schlecht, jedoch an manchen Punkten aufgrund der Bildqualität gerade für Anfänger ungeeignet. Daher habe ich mich entschlossen eine zusätzliche Bauanleitung als Ergänzung zu erstellen.

Benötigte Montagehilfsmittel:

  • Lötkolben + Lötzinn
  • TORX T6 Schraubendreher (ein Bit ist meist zu breit)
  • Heißklebepistole
  • kleiner Pinsel

Bauanleitung:

Schritt 1

Die beiliegenden Kabel (Rot und Schwarz isoliert) an die dafür vorgesehenen Punkte (Rot an ST1, Schwarz an ST2) löten. Anschließend mit etwas Heißkleber fixieren! Dabei darauf achten, dass der Heißkleber nicht über den Rand der Platine herausragt.

Versorgungsleitungen

Schritt 2

Die beiden Achsen in die dafür vorgesehenen Führungen stecken und  diese etwas mit dem Pinsel und dem beiliegendem Mehrzweckfett einstreichen.

Achsen einsetzten

Schritt 3

Die Getriebezahnräder nacheinander montieren (siehe Fotos). Diese sind ebenfalls ausreichend auf den Laufflächen zu fetten.

Wichtig: Die Reflexionspunkte (silber) des zuletzt montierten Getrieberades müssen frei von Fett sein.

Getriebezahnrad

Getriebezahnrad

MAX-4

 Schritt 4

Danach den Motor samt Gehäuse auf das Getriebe setzten und mit den beiliegenden M1,7 x 2,3 mm Schrauben festziehen. Darauf achten das die Kabel am Motor frei liegen und nicht knicken (besonders die Leitungen des Optoreflexkopplers sind sehr anfällig).

MAX-3

Schritt 5

Das Display in das Gehäuseoberteil einsetzten. (Haltenase muss in die Aussparung)

MAX_Display

Die Lichtverteilerplatte und die Reflektorfolie auf das Display legen.

MAX_Lichtverteiler

Halterahmen und Gummi einsetzten.

MAX_Halterahmen

Anschließend die Tasten einsetzten in die dafür vorgesehenen Aussparungen einsetzen.

Schritt 6

Leitungen vom Optoreflexkoppler (Pink markierte Leitung an ST3) und Motor (Rot an ST50, Schwarz an ST51) an die Platine löten. Auch hier kann die Fixierung mit Heißkleber nicht schaden.

MAX_Motoranschluss

 

Schritt 7

Platine mit den vier 1,8 x 6 mm am Gehäuse festschrauben und Getriebe-/Motorgehäuse in das Gehäuseoberteil einrasten.

MAX_Einrasten

 

Schritt 8

Batteriekontakte einrasten und Versorgungsleitungen anlöten.

MAX_Kontakte

 

Schritt 9

Die zwei Komponenten des Einstellrades zusammenfügen und das Einstellrad einsetzen.

MAX_Stellrad

 

Schritt 10

Gehäusehälften zusammenführen und mit den vier 2,5 x 8 mm Schrauben befestigen. Danach noch die Batterien einlegen.

Fertig!

Quelle: ELV MAX! Heizkörperthermostat Bau- und Bedienungsanleitung.